Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Zurverfügungstellung der Dienste durch den KEYWORDME und die Nutzung dieser Dienste durch den KUNDEN

1. Vertragsgegenstand

a) Der Diensteanbieter von KEYWORDME ist:

Alexander Limbach
keywordme.de
Mörikestr. 5
74638 Waldenburg

Telefon: 07942-940736
Mobil: 0177-2547220
E-Mail: style-photography@gmx.de

Im Folgenden wird der KEYWORDME „KEYWORDME“ genannt.

Der Nutzer des Angebots wird im Folgenden „KUNDE“ genannt.

Alle angebotenen Leistungen werden als „DIENSTE“ bezeichnet.

b) KEYWORDME stellt auf www.keywordme.de eine Plattform zur Verfügung, mit der Synonyme zu eingegebenen Wörtern gefunden und angelegt werden können.

KEYWORDME gibt damit KUNDEN die Möglichkeit, zu einem eingegebenen Wort ein Synonym zu finden, das in einer Datenbank von KEYWORDME dauerhaft gespeichert ist. Diese Datenbank wird ständig erweitert, wozu auch die Eingaben des KUNDEN verwendet werden.

KEWORDME gibt registrierten KUNDEN zusätzlich die Möglichkeit, eine eigene dauerhafte Datenbank zu nutzen, in der der Nutzer Wörter und dazugehörige Synonyme anlegen kann.

Der KUNDE ist damit einverstanden, dass sämtliche Synonyme (Wörter bzw. verknüpfte Wortkombinationen) bei KEYWORDME dauerhaft gespeichert werden und die Datenbank sich insoweit stetig erweitert. Diese Datenbank kann dann insoweit von KEYWORDME selbst als auch von Dritten weiter genutzt werden.

KEYWORDME ist berechtigt, Dritten, die Nutzung seiner Datenbank, zu der auch die Eingaben des KUNDEN beitragen, zu frei wählbaren Konditionen (insb. entgeltlich und unentgeltlich) Dritten zur Verfügung zu stellen. Der KUNDE erteilt hierzu mit der Nutzung seine unwiderrufliche Zustimmung.

Auch bei Beendigung der Nutzung des Dienstes als registrierter oder nicht registrierter KUNDE bleiben die eingegebenen Wörter und Synonymverknüpfungen weiter bei KEYWORDME gespeichert und können weitergehend genutzt werden.

2. Anmeldung, Beendigung

Die Nutzung des Dienstes unter Verwendung einer persönlichen Datenbank setzt die Anmeldung als KUNDE voraus.

Bei Nutzung des Dienstes ohne eigene Datenbank ist eine Registrierung nicht erforderlich.

Ein Anspruch auf Nutzung besteht nicht. KEYWORDME ist berechtigt, Registrierungsanfragen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

Die Registrierung ist nur erlaubt, wenn der KUNDE volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind. Bei einer juristischen Person muss die Anmeldung durch eine vertretungsberechtigte Person erfolgen.

Möchte der KUNDE seine Benutzeraccount löschen, kann er hierzu eine E-Mail an KEYWORDME senden.

3. Registrierungsdaten

Die während des Registrierungsvorganges von KEYWORDME erfragten Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen vollständig und korrekt angegeben werden.

Im Laufe des Anmeldevorgangs wird der KUNDE gebeten, einen Benutzernamen und ein Passwort anzugeben. Mit diesen Daten kann der KUNDE sich nach der Freischaltung seines Zugangs und seiner Bestätigung bei KEYWORDME einloggen.

Es liegt in der Verantwortung des KUNDEN, dass der Benutzername nicht Rechte Dritter, insbesondere keine Namens- oder Markenrechte verletzt und nicht gegen die guten Sitten verstößt.

Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind vom KUNDEN geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.

Erlangt der KUNDE Kenntnis von einem Missbrauch der Zugangsdaten, ist er verpflichtet, KEYWORDME umgehend zu benachrichtigen.

4. Nutzung

Die Nutzung des Dienstes, das Abrufen und Einstellen von Synonymen ist kostenfrei zulässig.

Der KUNDE darf die angelegten und in der Datenbank erfassten Synonyme frei für jeden Zweck, ob privat oder gewerblich, nutzen.

Umgekehrt ist KEYWORDME auch berechtigt, die vom KUNDEN angelegten und eingegebenen Synonyme selbst zu nutzen und Dritten zu frei wählbaren Konditionen (insb. entgeltlich und unentgeltlich) zur Verfügung zu stellen.

KEYWORDME behält sich das Recht vor, das Einstellen von Synonymen abzulehnen und/oder bereits eingestellte Synonyme ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten, zu sperren oder zu entfernen, sofern die eingestellten Inhalte gegen Rechte Dritter verstoßen.

5. Rechtliche Zulässigkeit der Synonyme, Rechte Dritter

Sollte der KUNDE die Synonyme beispielsweise für die sog. Verschlagwortung von Werken (z.B. Lichtbilder, Grafiken, Videos usw.) nutzen, so trägt er selbst die Verantwortung insoweit, dass durch die Nutzung und die erzeugten Begriffe nicht Rechte Dritter verletzt werden.

Die Datenbank wird von KEYWORDME inhaltlich nicht dahingehend geprüft, ob die eingegebenen Wörter in Bezug auf ihre Synonyme rechtlich zulässig sind oder Rechte Dritter verletzen. Insofern hat der KUNDE selbst und eigenständig die rechtliche Zulässigkeit der verknüpften Synonyme bei weiterer Verwendung zu prüfen. Gegebenenfalls hat er sich hierzu rechtlich beraten zu lassen.

Sollte der KUNDE feststellen, dass nach seiner Auffassung Rechte Dritter durch Synonyme verletzt werden, ist KEYWORDME zu informieren, damit dieser die Rechtsverletzung beseitigen und die Verknüpfung löschen kann.

KEYWORDME weist den KUNDEN darauf hin, dass die Nutzungsaktivitäten des KUNDEN im gesetzlich zulässigen Rahmen überwacht werden können. Dies beinhaltet ggf. auch die Protokollierung von IP-Adressen und Nutzungsaktivitäten bei einem konkreten Verdacht eines Verstoßes gegen die vorliegenden Bedingungen und/oder bei einem konkreten Verdacht auf das Vorliegen einer sonstigen rechtswidrigen Tat.

6. Verfügbarkeit des Dienstes

Der KUNDE wird darauf hingewiesen, dass sich der angebotene DIENST noch in der Entwicklung befindet, so dass Ausfallzeiten und Störungen des Systems regelmäßig auftreten können.

KEYWORDME bemüht sich aber um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit. Jedoch können auch durch sonstige technische Störungen (wie zB Hardware- und Softwareprobleme, Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Unterbrechungen auftreten.

Ein Anspruch auf Nutzbarkeit des Dienstes besteht insoweit nicht.

7. Änderungen der Dienste

KEYWORDME ist jederzeit berechtigt, unentgeltlich bereitgestellte Dienste zu ändern, neue Dienste unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu stellen und die Bereitstellung unentgeltlicher Dienste einzustellen. Der KEYWORDME wird hierbei jeweils auf die berechtigten Interessen des KUNDEN Rücksicht nehmen.

8. Unzulässige Nutzungen, Sperrung eines Kundenkontos

Dem KUNDEN sind jegliche Aktivitäten auf bzw. im Zusammenhang mit dem dem Dienst untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen.

Insbesondere sind dem KUNDEN folgende Handlungen untersagt:

· Einstellen und die Bewerbung pornografischer, Jugendschutzgesetze verletzender, gegen Datenschutzrecht und/oder gegen sonstiges Recht verstoßender und/oder betrügerischer Inhalte, Dienste und/oder Produkte;

· die Verwendung von Inhalten, durch die andere beleidigt oder verleumdet werden;

· die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von Inhalten, die gesetzlich geschützt oder mit Rechten Dritter (z.B. Urheberrechte) belastet sind, ohne hierzu ausdrücklich berechtigt zu sein.

· das Wählen eines Benutzernamens, welcher das Namensrecht Dritter verletzt.

Des Weiteren sind dem KUNDEN auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß bei der Einstellung eigener Inhalte die folgenden Aktivitäten untersagt:

· die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Daten;

· die Versendung von Spam-Mails;

· die Verbreitung anstößiger, sexuell geprägter, obszöner oder diffamierender Inhalte sowie solcher Inhalte, die geeignet sind, Rassismus, Hass, körperliche Gewalt oder rechtswidrige Handlungen zu fördern.

Ebenfalls untersagt ist dem KUNDEN jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb des Dienstes zu beeinträchtigen.

Sollte dem KUNDEN eine rechtswidrige, missbräuchliche, vertragswidrige oder sonstwie unberechtigte Nutzung des DIENSTES bekannt werden, so ist diese KEYWORDME zu melden.

KEYWORDME wird dies dann prüfen und je nach Ergebnis angemessene Schritte einleiten.

Der KEYWORDME kann den Zugang eines Kunden vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der KUNDE gegen Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstoßen hat, oder wenn KEYWORDME ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung hat.

9. Datenschutz

KEYWORDME geht verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten der Teilnehmer (diese Daten werden nachfolgend „personenbezogene Daten” genannt) um.

Die sich aus der Anmeldung zum Dienst ergebenden personenbezogenen Daten werden von KEYWORDME daher nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.

KEYWORDME wird personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben.

Hierüber hinaus verwendet der KEYWORDME personenbezogene Daten nur, soweit Sie hierzu ausdrücklich eingewilligt haben. Eine von Ihnen erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Im Übrigen wird auf die Datenschutzbestimmungen auf der Internetseite HIER verwiesen.

10. Haftungsbeschränkung

Sollten dem KUNDEN durch die Nutzung der unentgeltlich zur Verfügung gestellten Dienste ein Schaden entstehen, so haftet KEYWORDME nur, soweit der Schaden aufgrund der vertragsgemäßen Nutzung der unentgeltlichen Inhalte und/oder Dienste entstanden ist, und nur bei Vorsatz (inkl. Einer Arglist) und grober Fahrlässigkeit von KEYWORDME.

11. Sonstiges

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.

Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus diesen Bedingungen ergebenden Streitigkeiten ist, soweit eine solche Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist, der Sitz von KEYWORDME.